Sep 052011
 

8.Etappe von Kinlochleven nach Glen Nevis (ca. 21km).
Die finale Etappe auf dem West Highland Way! Nach einer entspannten Nacht in meiner kleinen Hütte habe ich morgens erfreut festgestellt, das sich der nächtliche Regen verzogen hat und strahlendem Sonnenschein gewichen ist. Beim Abmarsch kamen aber leider wieder Wolken auf.

20110905-072132.jpg
Hinter Kinlochleven verlässt der Weg Loch Leven und steigt hinauf ins Lairigmor. Diesem einsamen Hochtal folgt man für die nächsten Meilen, fernab jeder Straße. Bei dem heutigen Wetter einabsoluter Genuss. Ein stetiger Wechsel von Sonne und Wolken sorgt für das richtige Highlandfeeling. Darum bin ich hier!

20110905-072653.jpg
Vorbei an den Ruinen von Tigh-na-sleubhaich und Lairigmor erreicht man oberhalb des Lochan Lunn Da-Bhra, in welchem ein verwunschener Wasserbüffel leben soll, den Bach Allt nan Gleannan. Diesem folgt der Weg bis zu seiner Quelle unterhalb des Übergangs ins Glen Nevis.

20110905-073329.jpg
Ben Nevis versteckte sich, wie zu erwarten, in den Wolken. Auf einer breiten Forststrasse folgt der langgezogene Talabstieg zur Jugendherberge Glen Nevis.
Morgen stehen die letzten drei Meilen zum Schlussstein des West Highland Way an. Mit einer kurzen Unterbrechung geht damit der erste Teil meines Urlaubs zu Ende. Insgesamt hatte ich großes Wetterglück. Es hat Spaß gemacht, mal wieder auf einem Fernwanderweg unterwegs zu sein, welcher abwechslungsreich durch sehr schöne und einsame Glens, entlang Loch Lomond und vieler weiterer Seen und Bäche verläuft und mit Conic Hill und Devil’s Staircase wunderschöne Ausblicke auf die umliegende Landschaft bietet.

  One Response to “Alba 2011 – Tag 10 – West Highland Way”

  1. Schön! Das Wetter erinnert mich etwas an die Alpen ;)

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>